Risikotransformation: Die politische Regulierung by Georg Krücken

By Georg Krücken

Georg Krücken ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld.

Show description

Read or Download Risikotransformation: Die politische Regulierung technisch-okologischer Gefahren in der Risikogesellschaft PDF

Similar social sciences books

Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen

Dr. Kari Palonen ist Professor am division of Political technological know-how der Universität Jyväskylä, Finnland.

The Waltham Book of Human–Animal Interaction. Benefits and Responsibilities of Pet Ownership

Divided into elements, this article brings jointly old and present literature detailing the advantages linked to puppy possession, and examines interactions with animals and the way vendors can emphasize the positives linked to possession and reduce any power negatives. Chapters concentrate on either the mental and social merits linked to human-animal interactions.

Extra info for Risikotransformation: Die politische Regulierung technisch-okologischer Gefahren in der Risikogesellschaft

Sample text

55 des politischen Risikomanagements als klar strukturierte Sequenz von Einzelentscheidungen hierarchisch geordneter Entscheidungsinstanzen zu verstehen. Demgegeniiber wird der hochgradig unbestimmte Charakter der politischen Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse hervorgehoben, die sich aus der Mikroperspektive der Analyse kaum als rational und zielgerichtet beschreiben lassen. Anstelle des anspruchsvollen synoptischen Politik- und Planungsmodells, das der Implementationsforschung zurnindest implizit unterliegt, treten nur situativ zu erfassende Kontingenzen der politischen Problembewaltigung, die sich erst durch den Verzicht auf vorab festgelegte Annah- menlallweise rekonstruieren lassen.

Vgl. hieraus insbesondere Luhmann (1980). 21 Aus dieser Ko-Evolution von Gesellschaftsstruktur und Zeitsemantik resultiert eine erhebliche Dynamisierung der Gesellschaft, die deren Erwartungshorizont verandert und sich in der zunehmenden Entscheidungsabhangigkeit der Zukunft ausdruckt. 22 Die Kategorie des Fortschritts entsteht als Selbstbeschreibungskorrelat dieser Entwicklung (Kosellek 1975). Hinter linearen Fortschrittsutopien verschwinden die Schattenseiten der in der Gegenwart stets unbekannt bleibenden Zukunft.

Zu den Ausfiihrungen iiber "tirnespace distanciation" vgl. ). ) von der Zeitkategorie der erstreckten Gegenwart, die immer rnehr zukiinftige Gegenwart in gegenwiirtige Zukunft verwandelt. 23 Fiir den Versuch, die theoretisch hergeleitete Unterscheidung von Risiko und Gefahr in ernpirische Forschung urnzusetzen, vgl. die Beitrage in HiIlerlKriicken (1997). 38 bildet jedoch nur den ersten Teil von Luhmanns Soziologie des Risikos. Der zweite geht einen entscheidenden Schritt weiter und fragt nach den Folgen der quasi-evolutionaren Entscheidungszunahme flir die soziale Ordnung.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 7 votes