Grundlagen der Baubetriebslehre / Baubetriebswirtschaft by Fritz Berner

By Fritz Berner

Bauwirtschaft als Teil des Wirtschaftssystems - Strukturen in der Bauwirtschaft - Ausschreibung - Grundlagen der Kalkulation - Ablauf der Kalkulation - Kalkulation im SF-Bau - Vertrags- und Auftragskalkulation

Show description

Read Online or Download Grundlagen der Baubetriebslehre / Baubetriebswirtschaft PDF

Best german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Additional resources for Grundlagen der Baubetriebslehre / Baubetriebswirtschaft

Example text

BGB), • Dienstvertrag (§ 611 ff. BGB) sind dabei u. a. die Regelungen des ursprünglichen selbstständigen AGB-Gesetzes (Gesetz zur Regelung des Rechts zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen) zu beachten, die mit der Schuldrechtsreform des Jahres 2002 in die §§ 305 ff. BGB einbezogen worden sind. “ 27 Das o. g. AGB-Gesetz wurde erlassen, weil der Verwender solcher AGB über das so genannte „Kleingedruckte“ zum Teil erhebliche Vorteile erlangen kann und der Gesetzgeber einem berechtigten Schutzbedürfnis des jeweils anderen Vertragspartners Rechnung tragen wollte.

4) Auf der Anbieterseite können nachstehende Gruppen möglicher Auftragnehmer / Lieferanten unterschieden werden: • Anbieter von Bauleistungen (siehe Abschn. 5) • Anbieter von Dienstleistungen (siehe Abschn. 6) Der große Bereich der Baustoffwirtschaft und der Hersteller von Bauelementen und Vorprodukten wird hier nicht gesondert behandelt, da die dort tätigen Betriebe und Unternehmen i. d. R. nicht als eigenständige Anbieter von Bau- und Dienstleistungen agieren, sondern sich als Zulieferer betätigen.

20 Hauptelemente des engeren öffentlichen Baurechts Im Rahmen der Bauleitplanung werden die im Einzelfall zuständigen Planungsträger (z. B. Regional- und Landschaftsverbände, Städte und Gemeinden) ermächtigt, Bauleitpläne aufzustellen, Verfahren und Maßstäbe für die Planung zu regeln und die Durchführung von Planungsmaßnahen sicherzustellen. Zu den Bauleitplänen gehören beispielsweise Regionalpläne, Flächennutzungspläne und insbesondere Bebauungspläne. Die Bauleitplanung hat immer die Entwicklung des zu beplanenden Raumes zum Gegenstand und nicht das einzelne Bauvorhaben, d.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 7 votes