geo@web: Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung by Inga Gryl, Tobias Nehrdich, Robert Vogler

By Inga Gryl, Tobias Nehrdich, Robert Vogler

Geomedien haben im Zuge der aktuellen Konstitution des Internets und der Nutzung mobiler Endgeräte nahezu Omnipräsenz im Alltag erlangt. Sie binden das soziale internet enger in lebensweltliche Kontexte ein, indem sie info und Bedeutung an sinnlich-leiblich erfahrbare Orte knüpfen. Zusammen mit einer Pluralisierung von Deutungen durch die aktuelle Prosumentenkultur im net führt dies zu einer Transformation der Auffassungen von Räumlichkeit. Dies hat Konsequenzen sowohl für alltägliches räumliches Handeln als auch für raumbezogene Verstehensprozesse und damit für geographische Bildung. Die Autoren zeigen die Vielfalt der sozialen Implikationen des Zusammentreffens von geo@web auf und bieten erste Wege zur Orientierung in diesem neuen, komplexen Feld der Forschung und Praxis an.

Show description

Read Online or Download geo@web: Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung PDF

Similar social sciences books

Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen

Dr. Kari Palonen ist Professor am division of Political technological know-how der Universität Jyväskylä, Finnland.

The Waltham Book of Human–Animal Interaction. Benefits and Responsibilities of Pet Ownership

Divided into elements, this article brings jointly historic and present literature detailing the advantages linked to puppy possession, and examines interactions with animals and the way proprietors can emphasize the positives linked to possession and reduce any power negatives. Chapters specialize in either the mental and social merits linked to human-animal interactions.

Extra resources for geo@web: Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung

Example text

4. 357-363 Tuters, M. (2011): Forget Psychogeography: The Object-Turn in Locative Media. Paper presented at the Conference Media in Transition 7: Unstable Platforms. -15. 2012 Uricchio, W. (2011): The Algorithmic Turn: Photosynth, Augmented Reality and the Changing Implications of the Image. In: Visual Studies 26. 1. 25-35 Verhoeff, N. (2012): Mobile Screens: The Visual Regime of Navigation. Amsterdam: Amsterdam University Press Werlen, B. (2010): Gesellschaftliche Räumlichkeit 2: Konstruktion geographischer Wirklichkeit.

1987): Science in Action. Cambridge, MA: Harvard University Press 58 Tristan Thielmann Latour, B. (2004): Why Has Critique Run out of Steam? From Matters of Fact to Matters of Concern. In: Critical Inquiry 30. 2. 225–248 Latour, B. (2007a): Beware, Your Imagination Leaves Digital Traces. In: Times Higher Literary Supplement, 6. 2012 Latour, B. (2007b): Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie. : Suhrkamp Latour, B. (2011): Zoom auf Paris. Die sichtbare Stadt, die totalisierte Stadt, die unsichtbare Stadt.

II geo@web und Medium. Theoretische Rahmungen Auf den Punkt gebracht: Das Un- und Mittelbare von Karte und Territorium Tristan Thielmann Eine ganze Reihe von technologischen und konzeptionellen Veränderungen in der Geographie wurden in den letzten 100 Jahren mit dem Etikett einer Neogeography versehen (Rana/Joliveau 2009). Ein solcher Neologismus dient vornehmlich der Differenzerzeugung. Gleichwohl rekurriert die Neogeographie auf Kartierungspraktiken, die bereits zur Zeit der vorwissenschaftlichen Kartographie wohlbekannt waren.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 34 votes