Gefährliche und gefährdete Mädchen: Weibliche Devianz und by Heike Schmidt

By Heike Schmidt

In diesem Buch werden die Anfänge der Jugendfürsorge für Mädchen im Deutschen Kaiserreich untersucht - von der Gesetzgebung über Theorie und Praxis der Erziehung hin bis zu den Reaktionen der Mädchen. Die Autorin verschafft Einblick in den Anstaltsalltag und analysiert das Spannungsfeld von Integrationsbemühungen und Ausgrenzungsstrategien. Das Buch zeigt die sich wandelnden Bilder von devianten Mädchen: die "Gefallenen" in der christlichen Fürsorge, die "Gefährdeten" in der modernen Sozialreform und die "Minderwertigen" in der psychiatrischen Diagnostik. Die Betroffenen kommen dabei selbst zu Wort, mit ihrer Sehnsucht nach Respektabilität, ihren alltäglichen Widersetzlichkeiten, den Fluchten, Selbstverletzungen und gelegentlichen Revolten.

Show description

Read Online or Download Gefährliche und gefährdete Mädchen: Weibliche Devianz und die Anfänge der Zwangs- und Fürsorgeerziehung PDF

Best social sciences books

Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen

Dr. Kari Palonen ist Professor am division of Political technological know-how der Universität Jyväskylä, Finnland.

The Waltham Book of Human–Animal Interaction. Benefits and Responsibilities of Pet Ownership

Divided into elements, this article brings jointly historic and present literature detailing the advantages linked to puppy possession, and examines interactions with animals and the way vendors can emphasize the positives linked to possession and reduce any strength negatives. Chapters specialise in either the mental and social merits linked to human-animal interactions.

Extra resources for Gefährliche und gefährdete Mädchen: Weibliche Devianz und die Anfänge der Zwangs- und Fürsorgeerziehung

Sample text

Jg. (1899) S. 98f. 45 elle Klientel musste schon sehr verzweifelt sein, so Ruggels, bevor sie ihre Selbstverrugung an das Asyl abtrat. 79 Probleme in der Akzeptanz gehOrten zum milllevollen Alltag der Diakonissen in den Magdalenien. "Wer als Lehrer und Erzieher griindlich demutig werden will, der muB in einem Asyl arbeiten, um inne zu werden, wie ohnmachtig man vor einem Menschenherzen dasteht. "80 Die Erzieherinnen und Leitungen der Magdalenien schickten sich in den begrenzten Erfolg ihrer Arbeit.

D. Recke schlieBIich einen Strafbefehl eintrugen, vor dem er nach Berlin floh. Erst durch konigliche Intervention wurde der Strafbefehl aufgehoben. Viertel, S. 292-300. Als Zeller 1860 starb, hatte er in Beuggen 250 Armen-Schullehrer ausgebildet, von denen der grOBere Teil vermutlich eher in den Schuldienst als in Rettungshliuser eintrat. Vgi. Kotzle, S. 456. zu konnen. Auch litt die Zuversicht der privaten Fiirsorge, angesichts der grOBeren Mobilitat der Bevolkerung und des gestiegenen Selbstbewusstseins der Arbeiterbewegung weiter allein iiber die Freiwilligkeit Einfluss zu gewinnen.

Jahrhunderts von Einzelschicksalen, von Bekehrung und Lauterung, ohne dabei die Erfahrungen zu systematisieren, Ergebnisse zu quantifizieren oder die Frauen zu typisieren. Fur eine systematische Erfassung der Arbeitserfolge und klare Kosten-NutzenRechnungen, die spater die Entwicklungen der Zwangs- und Fursorgeerziehung yom ersten Moment an begleiten sollten, waren die Magdalenien vergleichsweise unempfanglich. Gleichwohl lemten die konfessionellen Trager aus den Erfahrungen, die sie machten. So trat neben die rettende Arbeit in den Magdalenien seit der Mitte des 19.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 32 votes