Fertigungstechnik by Professor Dr.-Ing. Alfred Herbert Fritz, Professor Dr.-Ing.

By Professor Dr.-Ing. Alfred Herbert Fritz, Professor Dr.-Ing. Günter Schulze (eds.)

Show description

Read or Download Fertigungstechnik PDF

Best german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Additional resources for Fertigungstechnik

Sample text

Infolge der Kugelform des Grafits wird die Wärmeleitfähigkeit herabgesetzt und das Speisungsverhalten merklich verbessert. Gusseisen mit Kugelgrafit gilt als nicht rissempfindlicher Eisengusswerkstoff. Weiterhin werden höhere Festigkeits-, Dehnungsund Zähigkeitswerte erreicht als bei Gusseisen mit Lamellengrafit. Gemäß Tabelle 2-8 nach DIN EN 1563 unterscheidet man 13 Gusseisenssorten mit Kugelgrafit, deren mechanische Eigenschaften an getrennten oder angegossenen, bearbeiteten Probestäben ermittelt werden.

Die Erstarrung beginnt und endet bei der konstanten Schmelztemperatur JS, wenn die Abkühlgeschwindigkeit sehr klein ist. Bei zunächst hoher Abkühlgeschwindigkeit nach Kurve 2 beginnt die Kristallisation an arteigenen Keimen erst bei der Temperatur JO unterhalb von JS. Die Erstarrungszentren werden in der Schmelze in um so größerer Anzahl gebildet, je stärker sie unterkühlt ist. Die Unterkühlung 'JU einer Schmelze ist die Temperaturdifferenz 'JU JS  JO. Durch die fortschreitende Erstarrung und die dadurch freiwerdende Kristallisationswärme steigt die Temperatur der Schmelze erneut bis JS’ an, erreicht den Schmelzpunkt JS aber nicht.

Dadurch ist eine große Anzahl von Keimen in unterkühlten Schmelzen stabil, d. , sie werden nicht mehr aufgeschmolzen. typische Gefüge Keimzahl NKZ Kristallisationsgeschwindigkeit vKG eutektischen Temperatur JE wird Erstarrungsintervall genannt. 17 ➊ Gießbedingung ➋ vKG NKZ JS Unterkühlung D JU Bild 2-17 Keimzahl NKZ und Kristallisationsgeschwindigkeit vKG in Abhängigkeit von der Unterkühlung DJU. Die Abkühlung einer Schmelze in einer dickwandigen, getrockneten Sandform kommt der Kurve 1 nahe. Die Abkühlung der Schmelze in einer dünnwandigen, gekühlten, metallischen Dauerform, Kokille genannt, entspricht der Kurve 2, Bild 2-16.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 47 votes