Employability Management: Grundlagen, Konzepte, Perspektiven by Rump J., Sattelberger T., Fischer H.

By Rump J., Sattelberger T., Fischer H.

Show description

Read or Download Employability Management: Grundlagen, Konzepte, Perspektiven PDF

Similar management books

Trauma Management in Orthopedics

This ebook has been written via verified Orthopedic Surgeons who've turn into devoted experts inside their specific subspecialty. they've got contributed by means of writing hugely special chapters that train the reader with the fundamental technological know-how, permitted basics and most up-to-date tendencies in the complete diversity of trauma administration in orthopedics.

Pannovation and the Gatefree Space

Are looking to Innovate? move forward! this present day innovation isn't the particular realm of the conventional incumbents, the formal companies, the infield. person innovators within the decentralized outfield environment can force innovation from notion to comprehensive product, in accordance with their very own judgements. The ability wanted are more and more to be had.

Controversies in the Management of Lymphomas: Including Hodgkin’s disease

The place do you start to appear for a up to date, authoritative article at the analysis or administration of a specific malignancy? The few basic oncology textbooks are quite often outdated. unmarried papers in really good journals are informative yet seldom entire; those are extra usually initial reviews on a truly constrained variety of sufferers.

Get it Done On Time!: A Critical Chain Project Management/Theory of Constraints Novel

This is often the tale of an organization that's in difficulty, yet through conversing throughout the implementation of serious Chain venture administration making plans and the speculation of Constraints, you'll study as they do, the right way to enforce this potent undertaking administration resolution. Tim is an skilled venture administration advisor.

Extra info for Employability Management: Grundlagen, Konzepte, Perspektiven

Sample text

Vorbildfunktion Gerade im Bereich Employability ist die Führungskraft als Vorbild der beste Motivator. Die Vorbildfunktion umfasst dabei das Vorleben von Eigenverantwortung und Initiative ebenso wie ein konsequentes „Sich-in-Frage-stellen“. Zeigt die Führungskraft sich stets interessiert 44 Jutta Rump/Silke Eilers an Erhalt und Steigerung ihrer eigenen Beschäftigungsfähigkeit und spiegelt dies auch an ihren Mitarbeitern, werden diese der Thematik ebenfalls offener und vertrauensvoller begegnen.

Loslassen“ darf allerdings auch nicht bedeuten, den Mitarbeitern das Gefühl zu vermitteln, dass ihre Person und Leistung als gleichgültig betrachtet werden – vielmehr sollte sich das Verhältnis zwischen Führungskraft und Mitarbeiter als gleichberechtigte Partnerschaftsbeziehung gestalten. – Vermittlung von Glaubwürdigkeit Die Glaubwürdigkeit der Führungskraft gegenüber ihren Mitarbeitern äußert sich insbesondere in einer Solidarität, die sie mit ihrem Team verbindet. Nur in einer offenen und toleranten Führungskultur, in der Wünsche und Beiträge der Mitarbeiter beachtet werden und auch der Vorgesetzte sich der Kritik stellt und Konfliktfähigkeit beweist, kann Employability gedeihen.

5 Handlungsfeld „Karrieremodelle“ Die Auffassungen darüber, was „Karriere“ bedeutet, gehen häufig weit auseinander. Jedes Unternehmen, ja jedes Individuum definiert diesen Begriff für sich. Hat man Karriere gemacht, wenn man gewisse Statussymbole sein Eigen nennt? Oder erst dann, wenn man eine gewisse Führungsspanne abdeckt? Oder zeigt sich Karriere vielleicht bereits darin, länger als die Kollegen zu arbeiten und einen höheren Betrag auf dem Gehaltszettel vorzufinden? Eines scheint jedoch klar: Die vielfältigen Veränderungen der Arbeitswelt lassen auch den Karrierebegriff nicht unberührt.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 42 votes