Einsam, uberwacht und arbeitslos - Technokraten verdaten by Fritz Kuhn, Wolfgang Schmidt

By Fritz Kuhn, Wolfgang Schmidt

Show description

Read or Download Einsam, uberwacht und arbeitslos - Technokraten verdaten unser Leben PDF

Best german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Additional info for Einsam, uberwacht und arbeitslos - Technokraten verdaten unser Leben

Sample text

Ber 2000 Radiound 400 Fernsehstationen machen der RAI Konkurrenz. Die meisten Sender - unter ihnen fast alle Fernsehstationen - befinden sich in den Händen von Großverlagen und Konzernen, politisch im Lager der Democrazia Christiana, ein Viertel der Sender gehört zum linken Lager ••• 40 In den Niederlanden teilen sich Unabhängige, Protestanten, Sozialisten und Katho l iken sowie eine po l itisch neutrale Gruppe das Pr ogramm. Jede dieser fünf Gesellschaften hat pro Woche Anrecht auf eine Fernsehsendezeit von acht Stunden und zwanzig Minuten.

Eine Kooperation ausgerechnet mit den Zeitungsverlegeir n, die vielfach , ohnehin schon das lokale Meinungsmonopol innehaben, stellt eine unangemessene Bevorzugung einer bestimmten gesellschaftlichen Gruppe gegenüber allen anderen dar. Warum - so unser 4S Vorschlag - nicht Kooperation mit lokalen Bü rgergr~ppen, die Prog rammbeiträge machen wollen. Immerhin hätten die Bürger, anders als die Zeitungsverleger , keine kommerziellen · Interessen. Ich denke - dies zum Abschluß - daß die Notwendigkeit der Mitgestaltung der Medien- und Technologiepolitik durch den Bürger angesichts dieses Versagens der Parlamentarier deutlich geworden ist.

Auf Wahlentscheidungen von einem "marktwirtschaftlich" organisierten Rundfunk Vorteile versprechen. Auch die katholische Kirche, wesentlich "medienfreundlicher ll als andere religiöse Organisationen, ist dieser Gruppe zuzurechnen. Verteidiger der herkömmlichen Struktur im Medienbereich sind im wesentlichen 1. die öffentlich-rechtlichen Anstalten selber, 2,. die Sozialdemokraten (mit Einschränkunge,n), 3. die Gewerkschaften und überwiegende Teile der Journalisten. Ei'ne Zwischenposition nehmen die Verleger ein.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 9 votes