Die Kultur der Renaissance in Italien by Jacob Burckhardt

By Jacob Burckhardt

Dieses e-book: "Die Kultur der Renaissance in Italien - Vollständige Ausgabe" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
Die Kultur der Renaissance in Italien ist das Hauptwerk von Jacob Burckhardt, das den Strukturwandel von Staat und Kirche im Ausgang des Mittelalters und die damit einhergehende Ausbildung des «modernen», individuellen Menschen beschreibt - Konzepte, die heute kritisch hinterfragt werden. Auf seinen Italienreisen wurde Jacob Burckhardt stark von der italienischen Kultur der Renaissance angezogen. Lange Zeit wurde dieser Begriff als Epochenbezeichnung der Kunstgeschichte verwendet. Der erste, der ihn direkt für eine historische Epoche verwendete, struggle Jules Michelet. Erst durch Burckhardts Studien der italienischen Kultur des 15. und sixteen. Jahrhunderts und durch die Veröffentlichung seiner Ergebnisse wird die «Renaissance» in der öffentlichen Meinung wahrgenommen. Das Werk gilt auch heute noch als das Standardwerk über diese Epoche. Burckhardt zeichnet darin ein Gesamtbild der italienischen Renaissancegesellschaft; diese erste umfassende Darstellung jener Epoche hat das Renaissancebild Europas stark geprägt und wurde zum beispielgebenden Werk der Kulturgeschichtsschreibung. Die Renaissance hat die Moderne in Europa eingeleitet.
Jacob Christoph Burckhardt (1818-1897) battle ein Schweizer Kulturhistoriker mit Schwerpunkt Kunstgeschichte.

Show description

Read or Download Die Kultur der Renaissance in Italien PDF

Similar renaissance books

The Spenser Encyclopedia

'This masterly paintings needs to be The Elizabethan Encyclopedia, and no much less. ' - Cahiers Elizabethains
Edmund Spenser is still one among Britain's most renowned poets. With approximately seven hundred entries this Encyclopedia offers a finished one-stop reference instrument for:
* appreciating Spenser's poetry within the context of his age and our own
* figuring out the language, subject matters and characters of the poems
* effortless to discover entries prepared through topic.

Myths of Renaissance Individualism (Early Modern History)

The concept the Renaissance witnessed the emergence of the trendy person continues to be a strong fantasy. during this very important new e-book Martin examines the Renaissance self with cognizance to either social historical past and literary concept and provides a brand new typology of Renaissance selfhood which was once instantaneously collective, performative and porous.

Court and culture in Renaissance Scotland: Sir David Lindsay of the Mount

Sir David Lindsay of the Mount is a key determine within the historical past of Scottish literature and in any wider research of the Renaissance interval. to this point, experiences have centred principally on Lindsay the poet or Lindsay the non secular reformer, techniques that forget his higher significance. by way of finding him extra accurately inside a old, political and non secular context, this publication illuminates either Lindsay's personal paintings and the information that contributed to shaping Scottish tradition in the course of his time.

Redeeming Eve: Women Writers of the English Renaissance

An creation to girls writers of the English Renaissance which takes up forty four works, many as thumbnail sketches; indicates how women's writing used to be hampered by means of the belief that poets have been male, through restrict to pious material, by means of the doctrine that basically silent ladies are virtuous, via feedback that praised ladies as buyers or muses and neglected their writing, and primarily by way of crippling academic theories.

Additional info for Die Kultur der Renaissance in Italien

Example text

Umsonst stellte in einer solchen Zeit S. Thomas von Aquino, der geborene Untertan Friedrichs, die Theorie einer konstitutionellen Herrschaft auf, wo der Fürst durch ein von ihm ernanntes Oberhaus und eine vom Volk gewählte Repräsentation unterstützt gedacht wird .  Jahrhunderts. Ihr Bild, schon halb fabelhaft widergespiegelt, ist der wichtigste Inhalt der »hundert alten Novellen«, deren ursprüngliche Redaktion gewiss noch in dies Jahrhundert fällt[Fußnote: Cento novelle antiche, Nov. ]. Ezzelino wird hier bereits mit einer scheuen Ehrfurcht geschildert, welche der Niederschlag jedes ganz grossen Eindruckes ist.

Roma vi chiama: Cesar mio novello Io sono ignuda, et l'anima pur vive: Or mi coprite col vostro mantello etc. ] oder die Kaiserkrone im Sinne, als er (1402) erkrankte und starb. Seine sämtlichen Staaten sollen ihm einst in einem Jahre ausser der regelmässigen Steuer von 1 200 000 Goldgulden noch weitere 800 000 an ausserordentlichen Subsidien bezahlt haben. Nach seinem Tode ging das Reich, das er durch jede Art von Gewalttaten zusammengebracht, in Stücken, und vorderhand konnten kaum die ältern Bestandteile desselben behauptet werden.

Es ist Matteo I. ]; der Bote seines Gegners fragte ihn ganz direkt: wann er wieder nach Mailand zurückzukehren gedenke? « Bisweilen opfern auch die Verwandten den regierenden Herrn der allzusehr beleidigten öffentlichen Moral, um dadurch das Gesamthaus zu retten[Fußnote: Matteo Villani, V, 81: die geheime Ermordung des Matteo II. ]. Hie und da ruht die Herrschaft noch so auf der Gesamtfamilie, dass das Haupt an deren Beirat gebunden ist; auch in diesem Falle veranlasste die Teilung des Besitzes und des Einflusses leicht den bittersten Hader.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 20 votes