Der Lebenszyklus von Hedgefonds : Grundlagen, Modellierung by Dieter G. Kaiser

By Dieter G. Kaiser

Dieter G. Kaiser geht der Frage nach, ob Hedgefonds einem Produktlebenszyklus unterliegen. Hierzu untersucht er Datenreihen zu über 1400 Hedgefonds im Zeitraum von Januar 1996 bis Mai 2006 auf Fonds- und Strategieebene und berechnet verschiedene statistische Kennzahlen für die einzelnen Hedgefonds, die mit der jeweiligen Peergroup verglichen werden. Im Mittelpunkt der examine stehen die Modellierung und der empirische Nachweis eines Lebenszyklus bei Hedgefonds.

Show description

Read Online or Download Der Lebenszyklus von Hedgefonds : Grundlagen, Modellierung und empirische Evidenz PDF

Best german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Extra info for Der Lebenszyklus von Hedgefonds : Grundlagen, Modellierung und empirische Evidenz

Example text

34-35. Der regionale Schwerpunkt von Hedgefonds in Schwellen- und Entwicklungsländern liegt in den asiatischen, lateinamerikanischen und in jüngster Vergangenheit vermehrt auch in osteuropäischen Ländern. Vgl. Rutkis (2002), S. 35. Vgl. HFR (2007), S. 10. Generell ist allerdings davon auszugehen, dass der Anteil an nicht-direktionalen Strategien im Bereich Schwellenländer-Hedgefonds geringer ist als der von direktionalen. Denn insgesamt weist die Strategie Emerging Markets bei der Betrachtung der entsprechenden Indizes eine eindeutige marktabhängige Eigenschaft aus.

Ende 2006 ist der Anteil, wie aus Tabelle 2 hervorgeht, allerdings wieder auf 42,9 Prozent gesunken. Gleichzeitig publizieren immer mehr Anbieter die Einzelfonds, aus denen sich die Indizes zusammensetzen. Bei der Betrachtung von Hedgefondsindizes sind die zeitlichen Verzögerungen hinsichtlich Publikation der Endergebnisse als ein weiterer Faktor zu berücksichtigen. So ist davon auszugehen, dass es bei Einzelhedgefonds zu zeitlichen Verzögerungen zwischen 30 und 60 Tagen kommt, bevor die Finalwerte der Indexbestandteile vorliegen und in die Indizes eingefügt werden können.

Vgl. Calamos (2003), S. 15. 20 Grundlagen senden Größen dar, denen die Unternehmensanleihe unterworfen ist. Das Kreditrisiko beruht auf der Entwicklung des Spreads, welcher die Differenz zwischen der Verzinsung der Unternehmensanleihe und der Verzinsung einer „risikolosen“ Staatsanleihe beschreibt. Die Ausgestaltung des Spreads unterliegt maßgeblich dem konjunkturellen Umfeld und der bonitätsmäßigen Einstufung des Unternehmens. Das Zinsänderungsrisiko ist durch die Entwicklung der Kapitalmarktzinsen oder durch eine Änderung der Zinsstrukturkurve definiert.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 17 votes