Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche by Kirsten Heisig

By Kirsten Heisig

Dies ist ein Buch von Kirsten Heisig zum Thema: Das Ende der Geduld

Show description

Read or Download Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttater PDF

Similar social sciences books

Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen

Dr. Kari Palonen ist Professor am division of Political technology der Universität Jyväskylä, Finnland.

The Waltham Book of Human–Animal Interaction. Benefits and Responsibilities of Pet Ownership

Divided into elements, this article brings jointly historic and present literature detailing the advantages linked to puppy possession, and examines interactions with animals and the way proprietors can emphasize the positives linked to possession and reduce any power negatives. Chapters concentrate on either the mental and social merits linked to human-animal interactions.

Additional info for Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttater

Example text

Meistens vergehen einige Monate, bis sich der Kontakt mit dem Jugendamt intensiviert. Dieses bietet zunächst eine Familienhilfe an, erkennt aber alsbald, dass wegen der Verweigerungshaltung der Eltern, die alle Handlungen ihrer Söhne rechtfertigen, eigentlich eine Unterbringung außerhalb der Familien angezeigt wäre, zumal die Kinder - nennen wir sie Yilmaz, Hussein und Kaan - inzwischen dazu übergegangen sind, auch Mitschüler zu malträtieren, zu berauben und zu schlagen. Dabei handelt es sich mittlerweile um ernste Vorfälle.

Insgesamt zeigt sich, dass der Umfang, den manche Verfahren inzwischen angenommen haben, teilweise in keinem Verhältnis zu den uns zur Verfügung stehenden Mitteln und zeitlichen Ressourcen steht. Unter anderem aufgrund dessen hat der Gesetzgeber eine Vorschrift in die Strafprozessordnung eingefügt, deren Anwendung ich im Jugendstrafverfahren für problematisch halte: die ,;Verständigung zwischen Gericht und Verfahrensbeteiligten" (§ 257 c). Das Jugendschöffengericht verhandelt, wie bereits angesprochen, jährlich um die achtzig Verfahren.

Zu demselben Ergebnis kommt die PKS Berlin für das Jahr 2008. Wie bereits erwähnt, fanden in Berlin und Hamburg im Jahr 2009 zudem mehr Landfriedensbrüche meist im Zusammenhang mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung statt. Die Hunderte von Brandanschlägen aufhöherwertige Kraftfahrzeuge und andere massive Sachbeschädigungen sind in diesem Zusammenhang ebenfalls zu erwähnen. Die polizeiliche Kriminalstatistik für 2009 liegt momentan noch nicht vor. Die Polizei bewertet die Taten in den Gesprächen, die ich geführt habe, mindestens zur Hälfte als "links" motiviert, selbst wenn "Trittbrettfahrer" in die Betrachtungen einbezogen werden.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 40 votes