Bilanzierung von Aktienoptionen nach US GAAP, IFRS und HGB : by Anja Denise Kleinknecht

By Anja Denise Kleinknecht

Show description

Read Online or Download Bilanzierung von Aktienoptionen nach US GAAP, IFRS und HGB : Empirische Standardaktienoptionspläne unter bilanzpolitischer und normativer Perspektive PDF

Similar german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Extra info for Bilanzierung von Aktienoptionen nach US GAAP, IFRS und HGB : Empirische Standardaktienoptionspläne unter bilanzpolitischer und normativer Perspektive

Example text

1 US GAAP als internationaler Pionier 23 Nachdem sowohl die absolute Ausübungshürde (=10-prozentige Steigerung des eigenen Aktienkurses) als auch die relative Ausübungshürde (=Toppen eines Benchmark-Index) jährlich erreicht wurde, steht mit Ablauf der Sperrfrist nach dem zweiten Jahr der endgültige Bewertungszeitpunkt des Personalaufwands. Dessen Verteilung über den Leistungszeitraum ergibt am 31. 12. 2003 folgende Buchung bzw. 000 Der gesamte Personalaufwand wird über einen Anwartschaftszeitraum von zwei Jahren linear verteilt (Cliff Vesting).

Nachfolgende Änderungen im Laufe der Vesting Period werden als „change in an estimate“110 in der ursächlichen Periode in vollem Umfang erfasst. APB Opinion 25 berücksichtigt ebenfalls sog. 111 Performance-Based Plans werden gemäß APB Opinion 25, par. 10(b) erst bei Kenntnis der Aktienanzahl und des Ausübungspreises endgültig bewertet. FAS 123, par. 17 nimmt dagegen eine Bewertung prinzipiell zum Grant Date vor. 112 Eine Ausnahme existiert für (reale und virtuelle) Optionspläne, deren Ausübung an einen Ziel-Aktienkurs oder an einen bestimmten inneren Wert geknüpft ist.

4 Anhangangaben (Neuerungen durch FAS 148) Unabhängig von der gewählten Bilanzierungsmethode nach APB Opinion 25 oder FAS 123 sind die Anhangangaben ursprünglich in FAS 123, par. 4548 verankert. Eine Ergänzung haben die Anhangangaben durch die Neuregelung FAS 148, Accounting for Stock-Based Compensation – Transition and Disclosure, im Dezember 122 Siehe detaillierter auf S. 20. 123 Vgl. bilanzielle Schlussfolgerung in FAS 123, par. 95. 124 Die erläuterte Bilanzierungsweise entspricht der Verbuchung von realen Optionen im Sinne von APB Opinion 25.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 28 votes