Baukonstruktionslehre: Teil 2 by Professor Dipl.-Ing. Dietrich Neumann, Professor Ulrich

By Professor Dipl.-Ing. Dietrich Neumann, Professor Ulrich Weinbrenner (auth.)

Show description

Read Online or Download Baukonstruktionslehre: Teil 2 PDF

Similar german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Extra info for Baukonstruktionslehre: Teil 2

Sample text

5 Handwerkliche Ausführung Abmessungen Auch bei einfachen Kehlbalken- und Pfettendächern in zimmermannsmäßiger Konstruktion sind in der Regel alle Hölzer statisch zu berechnen. Für Dächer mittlerer Spannweite ergeben sich etwa folgende Holzabmessungen: Sparren Kehlbalken Zangen Rähme Mittelpfetten Firstpfetten 8/12 bis 10/16 cm 8/14 bis 10/20 cm 6/14 bis 8/16 cm 14/18 bis 14/22 cm 12/20 bis 14/20 cm 14/16 bis 14/18 cm Kniestockpfetten Kniestockstiele Stiele unter den Rähmen und Pfetten Streben Kopfbänder 12/14 bis 12/16 cm 12/12 cm 12/12 bis 14/14 cm 14/16 cm 10/10 bis 10/12 cm Faustregel zur überschlägigen Ermittlung der Holzdicken in cm: Sparrenhöhe Stiel Pfettenhöhe Breite: Höhe =5+2L =7+2L =9+2L L = freie Länge des Holzes in m =5:7 (bei Pfetten und Sparren) Bei ausgebauten Dachräumen sind nach den Anforderungen der neuen Wärmeschutzverordnung erhebliche Dämmstoffdicken zu berücksichtigen.

34 Verankerung von Fußpfetten a) Anker in Stahlbetondecke. ) b) Nachträglicher Einbau von Ankerschrauben (schlechte Lösung: Selbst. 3 Dachtragwerke als Zimmermannskonstruktionen 39 Die Pfetten können aus einfachen Balken bestehen, bei größeren Spannweiten sind aber andere Trägerarten (z. B. , s. Abschn. 4) wirtschaftlicher. Größere Spannweiten mit weitgespannten, freitragenden Pfetten führen meistens zu unwirtschaftlichen Dimensionierungen. Längere Pfetten und "Pfettenstränge", die aus statischen Gründen auch mit Gelenken ("Gerberpfetten" ) ausgeführt werden können (s.

Die Gratsparren sind im allgemeinen 2 bis 4 cm breiter als die übrigen Sparren. Die Höhe soll so bemessen werden, daß die Schiftsparren (das sind die Sparren, die am Gratsparren enden) sich mit ihrer vollen oberen Endfläche, der Schmiege, an die Seitenflächen des Gratsparrens anlegen können. Gratsparren dürfen nicht ausgewechselt werden. Kehlbalkenkonstruktionen können für Walmdächer über Massivdecken eine konstruktiv einfache Lösung darstellen. Über Holzbalkendecken ergeben sich jedoch bei traditioneller Technik aufwendige Zimmerarbeiten.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 33 votes