BASICS Notfall- und Rettungsmedizin by Tobias Helfen

By Tobias Helfen

BASICS Notfall- und Rettungsmedizin liefert einen Überblick über das gesamte Fachgebiet.

Gut: Anhand der wichtigsten Leitsymptome der Notfallmedizin lernt der Leser schnell zu diagnostizieren und kompetent zu handeln.

Besser: praxisorientiert mit klinischen Fallbeispielen

BASICS: jedes Thema in kleinen Häppchen auf je einer Doppelseite. Schön in Farbe, prima zu lesen und reich bebildert.

BASICS:

  • das Wesentliche zum Thema in leicht verständlicher Form
  • schnell healthy für Praktika, Famulaturen und bed-side-teaching-Kurse
  • fächerübergreifendes Wissen - perfect zum Lernen nach der aktuellen AO

Neu in der three. Auflage: Jetzt mit den neuen Reanimationsrichtlinien.

Show description

Read or Download BASICS Notfall- und Rettungsmedizin PDF

Similar german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Additional info for BASICS Notfall- und Rettungsmedizin

Example text

Anwendung Anwendung Die AED sind in öffentlichen Gebäuden, Bahnhöfen, Flughäfen usw. vorhanden (I Abb. I ) und so kon zipiert, dass sie von jedem Laien durch optische und akustische Anweisun gen benutzt werden können. Die AED leiten über die aufzuklebenden Elektroden ein EKG ab, erkennen den Rhythmus und geben nur im Falle eines defibrillation spflich tigen Rhythmu s einen Schock ab. Somit ist die Gefahr der nicht indizierten Deftbrilla tion gebannt. Die AED werden je nach Modell als halb- oder vollautomatische Defibrillatoren bezeichnet, da sie das EKG-Bild selbst auswerten und selbst einen Stromstoß abgeben bzw.

Die Wahl der Größe erfolgt durch Abmessung des Abstands Ki nn [Kopf in Neutralposition) und Schulter. Gemessen wird mit der Anzahl der Finger des Anwenders. Während der Anlage wird der Kopf von einem Helfer leicht in Richtung Longitudinalachse auf Zug gehalten, indes der zweite Helfer die Halskrause um den Hals anlegt und diese verschließt. I Abb. 7: An lage einer Thoraxdrainage. Zusammenfassung Bei Patienten mit Kopfverletzungen muss, bis zu Ihrem definitiven Ausschluss in der Klinik, von einer HWS-Verletzung ausgegangen werden.

Durchführung der Intubation Durchführung der Narkose Wah l der Größen Der Patient liegt in Rückenlage und wird , soweit möglich, über das Vorgehen aufgeklärt. Es müssen ein gesicherter venöser Zugang etabliert sowie die Medikamente und das lntubationsequipment vollständig vorhand en sein. Der Patient wird präoxygenieri. Im Anschluss werd en die Narkosemedikamente appliziert, erst das Analgetikum, gefolgt von Hypnotikum und ggf. Rela xans. Der Patient sollte 1- 2 min maskenbeatmet werden, bis die Medikamente optimal wirken und gute Intubationsbedingungen herrschen.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 28 votes