Alter, ist das herrlich! : Albtraum Rente ; eine Analyse und by Jürgen Hauser

By Jürgen Hauser

Show description

Read Online or Download Alter, ist das herrlich! : Albtraum Rente ; eine Analyse und Auswege aus der Armutsfalle PDF

Similar german_3 books

Geschäftserfolg in China: Strategien für den größten Markt der Welt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über die dynamische Wirtschaftsentwicklung in China berichten. Ein Engagement in China muss jedoch sorgfältig geprüft werden, da schleppende Genehmigungsverfahren, Patent- und Markenrechtsverletzungen, Probleme mit lokalen Zulieferern oder interkulturelle Managementkonflikte an der Tagesordnung sind.

Nachhaltiges Change Management : interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven

Ziel ist, aus dem Blickwinkel renommierter internationaler Autoren auf unterschiedliche betriebliche Handlungsfelder zu schauen und Erfahrungen, Ergebnisse, Konzepte und Instrumente interdisziplinär zu diskutieren. Nicht reaktive, auf Grund eines wirtschaftlichen Leidensdruckes initiierte Konzepte sollen vorgestellt werden.

Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können.

Additional resources for Alter, ist das herrlich! : Albtraum Rente ; eine Analyse und Auswege aus der Armutsfalle

Sample text

Warum wünschen sich denn nun deutsche Männer und Frauen vergleichsweise weniger Kinder? Warum handelt es sich in Deutschland nicht auch „nur“ um eine schlichte Verschiebung der Geburten wie in den übrigen europäischen Ländern? Die Frage ist immer noch nicht beantwortet. Klar ist, dass die institutionalisierten Rahmenbedingungen in Deutschland streckenweise noch nicht so gut sind wie anderswo – Stichwort „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Vielleicht sind die Väter auch noch nicht so „problembewusst“ wie es zum Beispiel den Skandinaviern nachgesagt wird – aber reicht das als Erklärung?

Nach 50 Jahren und vier Monaten im Arbeitsleben ist er mit 65 Jahren pensioniert worden. 988 Euro hat er ein gutes Auskommen. Nun muss man wissen, dass die deutsche Lederindustrie in den letzten Jahren zunehmend in Billiglohnländer abgewandert ist. Insofern herrscht hierzulande kein Mangel an Arbeitskräften, aber dafür weltweit an Fachkräften im mittleren Management! Und so erhielt mein Schwiegervater wenige Wochen nach seiner Pensionierung doch glatt zwei Job-Angebote aus Irland und Kroatien – mit 65 Jahren!

Sie erkennt sich an, wenn sie beruflich aufsteigt. Sie verbietet das typisch Weibliche in sich, nämlich die Fruchtbarkeit: Kinder ja, aber nicht jetzt. Der Kinderwunsch rückt in unverbindliche Ferne. Der Leistungswille der Frau lässt die Freude an Kindern in ihrer Seele vertrocknen. Ihre Fruchtbarkeit verkümmert. Die Pflanze der Liebe, das Kind, darbt und welkt in der Seele der Eltern. Leistungswahn, Reiselust, auch harmlose Geschlechtslust stoßen einzelne wie das Ganze in die freud- und kinderlose Leere.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 23 votes